Tafel in Xanten: Bobori sorgt für strahlende Kinder
von Deborah Hohmann, Rheinische Post 04.12.2019

XANTEN. Der Weihnachtsmann kam mit Musik und Geschenken zur Tafel.

„Ho, ho, ho, hier kommt der Weihnachtsmann!“, ruft Bobori mit donnernder Stimme, als er den Raum betritt. Mit lautem Gekreische und großen Augen begrüßen rund 60 Kinder den Mann mit rotem Gewand und weißem Rauschebart. Wenige Augenblicke später schmettern alle zusammen „In der Weihnachtsbäckerei“, und Gudrun und Harald Rieberer wissen, dass ihre Kinderweihnachtsfeier wieder ein voller Erfolg ist.

Die beiden leiten die Xantener Tafel und richten seit drei Jahren ein Weihnachtsfest für Kinder in einem solchen Umfang aus: Mit Weihnachtsmann Bobori, Michele Nolde am Mikrofon, Richard Sikon am Keyboard, Samuel Hegering an der Gitarre und Josef Grundmann an der Technik. „Die Kinder sollen sich wohlfühlen“, sagt Gudrun Rieberer. Und das tun sie offensichtlich: Glücklich sehen sie aus mit Kakao und Spekulatius an den liebevoll eingedeckten Tischen.

Besonders aufregend wird’s, als Bobori vorne neben dem geschmückten Tannenbaum Geschenke verteilt — mit Bürgermeister Thomas Görtz als Assistent. Die Kinder stehen Schlange und müssen ein bisschen geduldig sein. Denn der Weihnachtsmann nimmt sich für jedes Kind Zeit, bevor er ihnen die mit Schokolade, Kuscheltieren, Obst und Buntstiften bepackten Tüten überreicht. Dass die so voll sind, hat die Tafel dem Lions Club zu verdanken, auch die Bäckerei Dams und das Vyner Lieblingscafé unterstützen die Feier. Und viele, viele Ehrenamtliche, die die Tüten gepackt und den Raum geschmückt haben — und nachher wieder aufräumen. „Wenn man das Strahlen in den Augen sieht“, sagt Harald Rieberer, „weiß man, wofür man’s macht.“


Weihnachtsmann Bobori war für die Kinder der Hit. Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Görtz (hinten links) überreichte er den Kindern die vollgepackten Tüten. Foto: Armin Fischer

 


 

 impressum