Turnusgemäße Amtsübergabe: Der Xantener Lions Club hat einen neuen Präsidenten
Rheinische Post 20.07.2022


Wechsel an der Spitze des Xantener Lions Clubs: Michael Duscha (l.) übergab die Aufgabe des Präsidenten an Klaus Peter Neske. Foto: Ostermann, Olaf (oo).

Xanten. Michael Duscha hat die Aufgabe des Xantener Lions-Präsidenten turnusmäßig an Klaus-Peter Neske übergeben. Der Friseurmeister stellt sein Amtsjahr unter das Thema Kreativität.

Klaus-Peter Neske ist für ein Jahr der Präsident des Lions Clubs in Xanten. Der Friseurmeister hat das Amt von Michael Duscha übernommen. Der Wechsel erfolgte turnusgemäß: Die Lions wählen jedes Jahr einen neuen Vorstand. Die Aufgaben des Präsidenten und der Stellvertreter werden dabei neu vergeben. „So werden jedes Jahr immer neue Akzente oder Ideen eingebracht und die Arbeit dabei auf möglichst viele Schultern aufgeteilt“, erklärt der Lions Club auf seiner Internetseite.

Jeder Präsident stellt sein Amtsjahr unter einen Titel, und Neske hat das Motto „Creativ“ gewählt, wie er unserer Redaktion berichtete. Kreativität sei für das Leben wichtig. Er plane für die Mitglieder verschiedene Vorträge zu Themen wie Farb- und Stilberatung, Körpersprache, Ernährung und Coaching. Es sollten Denkanstöße sein. „Ich will Impulse geben“, sagte Neske. Es gehe um „lebenslanges Lernen“.

Darüber hinaus plant er im September eine Lions-Tour nach Hamburg und im nächsten Jahr ein Familien-Golf-Turnier, an dem nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder teilnehmen können. Der neue Lions-Präsident kündigte außerdem an, dass der Club seinen beliebten Adventskalender auch in diesem Jahr auflegen und verkaufen wird. Der Preis solle bei fünf Euro bleiben, sagte Neske. Über den Adventskalender werden jedes Jahr Hunderte Preise verlost, die von Firmen und Privatpersonen gespendet werden. Die Einnahmen verwendet der Lions Club genauso wie seine Mitgliedsbeiträge und Spenden, um soziale Projekte zu finanzieren. Dafür plant er Anfang August auch wieder einen Reibekuchenverkauf auf dem Kunstfest Klein-Montmartre.

Der Xantener Lions Club ist 2004 gegründet worden. Seitdem hat er schon verschiedene soziale Projekte in der Region unterstützt. In den vergangenen Monaten half er zum Beispiel der Xantener Tafel, ein neues Kühlfahrzeug anzuschaffen, und der Viktor-Grundschule, Lizenzen für eine Lern-Software zu erwerben, um das Programm im Unterricht einzusetzen. Außerdem spendete er 10.000 Euro über die Aktion „Gemeinsam helfen“ der Volksbank Niederrhein und der Rheinischen Post, um den Betroffenen der Flut-Katastrophe zu helfen.

Eine Übersicht aller unterstützten Projekte findet sich auf der Internetseite des Lions Clubs.


 

 impressum