Wolfgang Platen ist Xantens neuer Lions-Präsident
Rheinische Post 17.07.2019


Wolfgang Platen übernimmt das Amt von Elisabeth Maas. Foto: Lions Club Xanten

XANTEN. Der neue Präsident der Xantener Lions heißt Wolfgang Platen. Turnusgemäß löste er Ende Juni nach einem Jahr Elisabeth Maas in diesem Amt ab. Zur Amtsübergabe waren alle Clubmitglieder zu einem Essen und fröhlichem Austausch zusammengekommen.

Maas und Platen dankten ihren Lionsfreunden für ihr ehrenamtliches Engagement, durch das der Club erfolgreich Mittel für die gute Sache zusammenträgt. Der neue Präsident freut sich auf die ehrenvolle Aufgabe, die er unter das Motto „Miteinander – füreinander. Gemeinsam für andere!“ stellt. „Die bewährten Aktivitäten wie das Reibekuchenbacken an ,Klein Montmartre’ und der Lions Adventskalender werden selbstverständlich beibehalten“, versichert Platen. Dem Clubleben wird er mit internationalen Erfahrungen aus seinem Berufsleben eine persönliche Note geben.

Die Xantener Lions gehören zur weltweiten Vereinigung der Lions Clubs, in denen Frauen und Männer in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den Problemen der Zeit zu stellen und an Lösungen mitzuwirken. Unterstützt werden Menschen in Not, soziale Zwecke, Kinder- und Jugendprogramme oder kulturelle Projekte.

www.lions-xanten.de



Zum Wohl der Kinder
Lokalkompass Xanten 09.07.2019


Auf dem Foto (V.li.): Rainer Groß, Pascal Schmieder, Nik, Janine Krenz, Jens Staudt, Elisabeth Maas im Hotel van Bebber, in dem sich der Lions Club Xanten regelmäßig trifft.. Foto: Lokalkompass

XANTEN. LIons Club Xanten unterstützt den Verein "Ferienfreizeiten"

Ausgestattet mit Flatterband und Warnwesten richteten zehn junge Erwachsene auf der Wiese beim LVR-Archäologischen Park Xanten zeitweise einen Parkplatz ein. Der Lions Club Xanten hatte zu einem Benefizkonzert in das Amphitheater eingeladen.
Für die zahlreichen Besucher war es nötig, weiteren Parkraum zu schaffen und die Autofahrer einzuweisen. Die jungen Leute haben eins gemeinsam: sie engagieren sich ehrenamtlich im Verein „Ferienfreizeiten Xanten“. Der Verein organisiert Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap. Diese Fahrten sind für viele der teilnehmenden Kinder die einzige Gelegenheit zu verreisen, Neues kennen zu lernen oder kindgerecht und unbeschwert zu spielen. Zu den Teilnehmern gehören auch Kinder aus Heimen im Kreis Wesel oder aus finanzschwachen Familien. Damit für alle die Kosten möglichst gering bleiben, engagieren sich das ganze Jahr über die Betreuerinnen und Betreuer der Ferienfreizeiten, um mit ihrem Einsatz Spenden für den Verein zu sammeln.

Fleißige Helfer. Auch der Lions Xanten dankt den fleißigen Helfern für ihre ehrenamtliche Arbeit beim Benefizkonzert mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro für den Verein Ferienfreizeiten. „Hier steht das Wohl der Kinder im Mittelpunkt!“ freut sich Elisabeth Maas vom Lions Club Xanten. Soziale Projekte für Kinder finanziell zu unterstützen gehört zu den Zielen der Xantener Lions. Stolz auf seine Mitstreiter ist der Vereinsvorsitzende Rainer Groß. „Die junge Leute leisten sehr viel! Als Betreuerinnen und Betreuer übernehmen sie Verantwortung während der Ferienfreizeiten. Und außerdem sorgen sie durch ihr tatkräftiges Anpacken für die dringend notwendigen Spendeneinnahmen.“ Dass hier ein wichtiges Projekt gewürdigt wird, ist nicht zuletzt an der Freude der Kinder abzulesen. Nik erzählt mit leuchtenden Augen von seinen Erlebnissen und freut sich jetzt schon auf die nächste Freizeitfahrt.

 


Sonsbecker verschenkt seinen Gewinn
Rheinische Post 11.02.2019


Gewinnübergabe (v.l.): Elisabeth Maas, Angelika Horlemann, Tim Verfürth, Guido Lohmann und Domenico Giorgi. Foto: Christoph Reichwein (crei)

XANTEN. Die Xantener Lions und Sponsoren des Adventskalenders haben drei der vier Hauptpreise an die Gewinner überreicht. Einer fehlt noch – der Besitzer des passenden Kalenders hat sich noch nicht gemeldet.

Das Beste kommt manchmal zum Schluss: Hinter dem letzten Türchen des Lions-Adventskalenders im Dezember verbargen sich die vier Hauptpreise, unter anderem eine mehrtägige Städtereise nach Dresden. Gewonnen hat sie Tim Verfürth aus Sonsbeck. Doch er selbst wird nicht nach Sachsen fahren, stattdessen freuen sich seine Großeltern darauf. Der Schüler schenkt ihnen die Reise nachträglich zur Goldenen Hochzeit im vergangenen Jahr.

Diese herzliche Geste beeindruckte nicht nur Guido Lohmann, den Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Niederrhein, als dieser den Gutschein überreichte. Das Unternehmen finanziert die Dresdentour für 1200 Euro. Insgesamt wurden fast 290 Preise in einem Gesamtwert von knapp 21.000 Euro verlost, gestiftet von 87 Sponsoren aus Xanten, Alpen, Sonsbeck und Umgebung. Elisabeth Maas, Präsidentin der Xantener Lions bedankte sich bei ihnen. „Durch ihre großzügigen Preise machen Sie den Lions-Adventskalender erst möglich.“ Mit dem Erlös werden regionale Projekte für Kinder und Jugendliche sowie für bedürftige Menschen unterstützt.

6000 Kalender hatte der Lions-Club verkauft. Sie waren schnell vergriffen gewesen, wie jedes Jahr. Dass trotzdem einer bei Tim Verfürth landete, hat der junge Mann seinem Chef zu verdanken: Der Schüler jobbt nebenbei in einer Bäckerei, und alle Mitarbeiter hatten von ihrem Arbeitgeber einen Lions-Adventskalender geschenkt bekommen, wie Verfürth erzählte.



 impressum